***

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ergänzungen Februar/März 2010

(nicht mehr zum Herunterladen)

 

 

0 (1)

Inhaltsverzeichnis

 

 

         0          Inhaltsverzeichnis

                     Aktuelle Nachrichten

         

          I           Vorbemerkungen

             I 1           Zur Entwicklung von Auspicia

             I 2           Der erste Entwurf

             I 3           Die Wortschatzuntersuchung

         

          II          Allgemeines zu Didaktik und Methodik

             II 1          Methodik

             II 1.1        Grundüberlegungen zur Methodik

             II 1.2        Vertikal oder horizontal?

             II 1.3        Repetitio est mater studiorum

             II 1.4        Kleine Einheiten

             II 1.5        Übung macht den Meister

             II 2          Didaktik

             II 2.1        Expositorisches und entdecken-lassendes Lehrverfahren

             II 2.2        Systematik

         

          III         Die einzelnen Abschnitte der Lehrbuchkapitel

             III 1         Kulturkunde

             III 1.1       Allgemeines

             III 1.2       Die A-Stücke

             III 1.2.1    Vorschlag für den Einsatz eines Fragenkatalogs zu den A-Teilen

             III 1.2.2   

             III 1.2.3    Vorschlag für einen Fragenkatalog zu den A-Teilen von Auspicia II

             III 1.2.4    Vorschlag für einen Fragenkatalog zu den A-Teilen von Auspicia III

             III 1.2.5    Grundwissen – kulturelle Lernziele in Auspicia Nova I

             III 2         Spracharbeit

             III 2.1       Die B-Stücke

             III 2.1.1    Allgemeines

             III 2.1.2    Beispiel für die Neudurchnahme

             III 2.1.3    Beispiel für die Einübung

             III 2.1.4    Beispiel für die Rechenschaftsablage

             III 2.2       Die C-Stücke

             III 2.2.1    Allgemeines

             III 2.2.2    Beispiel für die Vertiefung und Einübung

             III 2.2.3    Beispiel für die Neudurchnahme

             III 2.2.4    Beispiel für das Übersetzungstraining

             III 2.2.5    Mischformen

             III 2.3       Die D-Stücke (Einzelübungen)

             III 2.3.1    Allgemeines

             III 2.3.2    Die Übung D 1 [früher: D a)]

             III 2.3.3    Weitere Übungen unter D

             III 2.3.4    Zum Einsatzort der Übungen

 

0 (2)

 

          IV         Unterrichtsmodelle

             IV 1         Auspicia-Fahrplan

             IV 2         Das lateinische Partizip

             IV 3         Präpositionen

             IV 4         Relativsätze

             IV 5         Akkusativ (Auspicium)

             IV 6         Wunschsätze (Auspicium und Auspicium Plus)

             IV 7         Einführung in die Metrik (Auspicium und Auspicium Plus)

         

          V          Beispiele zu mündlicher und schriftlicher Leistungs-erhebung

             V 1          Schulaufgaben

neu      V 1.1      6. Jahrgangsstufe: Vorbemerkung und Beispiele für Schulaufgaben

             V 1.2      7. Jahrgangsstufe: Beispiele für Schulaufgaben

             V 1.3      8. Jahrgangsstufe: Beispiele für Schulaufgaben

         

          VI         Die Lehrbuchreihe Auspicia

             VI 1         Auspicia I Nova

             VI 1.1      Hinweise zur Neufassung von Auspicia I Nova

             VI 1.2      Kulturelle Lernziele

             VI 1.3      Weitere Hinweise zu Auspicia I Nova

             VI 2

             VI 2.1

             VI 2.2

             VI 3

             VI 3.1

             VI 3.2

             VI 3.3

             VI 4         Auspex

         

          VII        Varia

             VII 1        Rückmeldungen zu Auspicia

            

             

 

 

0 (3)  Aktuelle Nachrichten

 

 

 

latein-buch-verlag lappersdorf

Michael-Bauer-Str. 9  —  93138 Lappersdorf

 

 

                                                                                                  Lappersdorf, den 27.02.2010

 

 

 

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

 

in den aktuellen Handreichungen wollen wir Ihnen diesmal erneut Beispiele von Schulaufgaben liefern, wie sie beim Einsatz von Auspicia gestellt wurden, in diesem Fall wieder aus der 6. Jahrgangsstufe.

 

 

Mit freundlichen Grüßen!

Ihr Team Auspicia

 

 

 

V 1.1 (7)

 

6bc                          1. Schulaufgabe aus dem Lateinischen              11.11.2008

 

A) Übersetzung:

Alles bereit für den hohen Besuch?

Im Haus des Claudius bereitet man sich auf ein großes Fest vor. Doch nicht alle sind guten Mutes!

Übersetze:

1)     Dominus servis imperat:

2)     „Ornate villam, quod amici et amicae me visitant!“

3)     Domina familiae pecuniam donat, quia industria servarum dominum delectat.

4)     Magister exspectat et pueris fabulas recitare debet.

5)     Puellae non timent, nam viri piratas arcent.

6)     Sed morbus servi liberos terret et feminis curas parat.

7)     Tum filius domini medicum advocat: „Da servo medicinam! Sana amicum!”

8)     Medicus monet: „Servus dolet et laborare non debet. Sed cibum amat.“

 (64 lateinische Wörter)

 

B) Zusätzliche Aufgaben:

 

1) Übersetze folgende Ausdrücke und Sätze ins Lateinische:

a)     du zeigst

b)     ihr betet

c)      ich singe

d)     Wir schmücken die Straßen oder die Statuen der Götter.

e)     Die Piraten verwüsten die Heimat der Freunde.

2) Bilde von folgenden Substantiven im Lateinischen jeweils die in Klammern angegebene Form:

a)     liber (Dat. Sg.)

b)     terra (Nom. Pl.)

c)      ager (Gen. Pl.)

d)     poeta (Gen. Sg.)

e)     dea (Akk. Pl.)

3) Nenne zwei Aspekte, die das Leben der Sklaven in Rom besonders prägten!

4) Wie heißen die folgenden Götter jeweils auf Lateinisch?

a)     Hades

b)     Asklepios

c)      Zeus

5) Betrachte die folgende Zeichnung:

a)     Welche Gottheit soll hier abgebildet sein?

b)     Woran erkennst du die Gottheit (2 Aspekte)?

 

Stoff: Auspicia I, Kap. 1-13

Viel Erfolg!

 

V 1.1 (8)

 

6bc                          2. Schulaufgabe aus dem Lateinischen                13.1.2009

 

A) Übersetzung:

Ein Lobpreis Italiens

Ein römischer Dichter berichtet einem Freund über die Vorzüge Italiens.

Übersetze:

1)     Incolae Galliae miseri sunt, Gai!

2)     Caelum ibi asperum est, venti tectis Gallorum nocent, populi alieni agricolas integros saepe multis bonis spoliant.

3)     Sed cuncti Romani vita sua contenti sunt.

4)     Copiae nostrae sine auxilio adversarios temptant et idoneo loco Germanos bello superare possunt.

5)     Poetae clari animos liberorum pulchris libris delectant et de templis deorum sacris narrant.

6)     Tibi et tuis antiqua templa monstrare possumus.

7)     Vita vestra, Romani, iniuria et inopia caret.

(68 lateinische Wörter)

B) Zusätzliche Aufgaben:

 

1) Übersetze ins Lateinische (6 BE):

Mit Freunden (zusammen)° befreien die Römer die ganze Heimat und andere Völker von Gefahren.

2) In den folgenden Wortreihen ist jeweils ein Wort enthalten, das nicht in die Reihe gehört. Benenne es und begründe kurz, warum das von dir gewählte Wort nicht in die Reihe passt! (8 BE)

a)     ab – apud – pro – de

b)     deo – magistro – supero –  caelo

c)      liberare – vacare – abstinere – temptare

d)     agricola – misera – magna – longa

3) Welche Arten von Ablativen liegen in den unterstrichenen Passagen der folgenden Sätze jeweils vor? (5 BE)

a)     Puellae templa statuis ornant.

b)     Romani loco sacro abstinent.

c)      Romani de industria Germanorum narrant.

d)     Servae domi cibos parant.

e)     Servae vesperi cibos parant.

4) Charakterisiere das römische Saturnalienfest in wenigen Zügen (3 Aspekte genügen)! (3 BE)

5) Nenne zwei wesentliche Voraussetzungen für den Aufstieg Roms zur Weltmacht! (2 BE)

 

Stoff: Auspicia I, Kap. 14 - 25                                                                       Viel Erfolg!

 

 

V 1.1 (9)

 

6bc               2. (nachgeholte) Schulaufgabe aus dem Lateinischen     28.1.2009

A) Übersetzung:

Lesenswertes bei Gellius

Übersetze:

1)     Gellius multis locis librorum suorum nova et vera narrat:

2)     Quod Graeci magistri Romanorum sunt, tota Italia servi de viris claris recitant et idoneis verbis Romanos monent.

3)     Pulchrum est cum amicis theatra visitare et feriis alienas terras spectare.

4)     Sed cum nautae mali incolas pecunia magna et agris bonis spoliant, miseri cunctis suis carent.

5)     Alios Romanos vesperi cibi noti, alios victoriae antiquae delectant.

 (60 lateinische Wörter)

B) Zusätzliche Aufgaben:

 

1) Übersetze ins Lateinische (6 BE):

Die Germanen übertreffen alle Gegner an (= durch) Mut, weil sie die Ihren und das Ihre lieben.

2) In den folgenden Wortreihen ist jeweils ein Wort enthalten, das nicht in die Reihe gehört. Benenne es und begründe kurz, warum das von dir gewählte Wort nicht in die Reihe passt! (8 BE)

a)     auxilio – femina – puellae – dominis

b)     piratas – glorias – intras – sacras

c)      pericula – theatra – imperia – loca

d)     nauta – incola – inopia – agricola

3) Definiere kurz folgende grammatikalischen Begriffe! (5 BE)

a)     Vokativ

b)     Adverbiale

c)      Lokativ

d)     Präposition

e)     Possessivpronomen

4) Benenne drei wichtige Aspekte der „Verschwörung des Catilina“! (3 BE)

5) Erläutere kurz, wann im Lateinischen die Präposition cum mit Ablativ verwendet wird und wann der bloße Ablativ steht! (2 BE)

 

Stoff: Auspicia I, Kap. 14 - 25                                                                       Viel Erfolg!

 

 

V 1.1 (10)

 

6bc                          3. Schulaufgabe aus dem Lateinischen                 6.5.2009

A) Übersetzung:

Die Römer in Germanien

Übersetze:

1)     Officium militum erat salutem imperii Romani et libertatem civitatis servare.

2)     Pedites magna virtute cum adversariis, quorum furorem et fraudem timebant, de victoria pugnabant et post bella deis gratiam habebant.

3)     Tamen variis equitibus consuetudo cum mulieribus Germanis erat, quae vulnera Romanorum curabant et ita amicitiam victorum sibi parabant.

4)     Saepe autem reges Germanorum a cunctis lateribus castra ducum Romanorum oppugnabant et sceleribus magnis etiam uxores et sorores militum vexabant.

5)     Cupiditas pacis decus magnum inter homines est.

(74 lateinische Wörter)

B) Zusätzliche Aufgaben:

 

1) Übersetze ins Lateinische (10 BE):

a)     Die Väter erzählen vieles über die Leistungen der römischen Jugend.

b)     In alter Zeit waren die Sitten der Vorfahren ehrenvoll.

2) Setze die folgenden Verbalformen in die entsprechende Form des in Klammern angegebenen Tempus! (4 BE)

a)     flebat (Plusquamperfekt)

b)     estis (Perfekt)

c)      monui (Imperfekt)

d)     debilitaveratis (Präsens)

3) Gleiche die in Klammern angegebenen Adjektive den jeweils zugehörigen Substantiven an! (6 BE)

a)     civitati (alienus)

b)     tempus (ignotus)

c)      militum (pauci)

d)     sidera (clarus)

e)     cupiditates (varius)

f)       pede (parvus)

4) Benenne zwei Aspekte, die für die Beurteilung von Feldherrenreden in der Antike wichtig sind! (2 BE)

5) An welchen Attributen kann man bildliche Darstellungen des Herkules erkennen? (2 BE)

 

Stoff: Auspicia I, Kap. 26 - 49                                                                       Viel Erfolg!

 

 

V 1.1 (11)

 

6bc                          4. Schulaufgabe aus dem Lateinischen                30.6.2009

 

A) Übersetzung:

Die Rede des Menelaos

Der trojanische Prinz Paris hatte bei einem Besuch in Griechenland Helena, die Frau des Menelaos, geraubt. Dieser Frevel hatte weitreichende Folgen.

 

1)     Constat Graecos propter culpam unius Troiani milites expeditos conquisivisse.

2)     Rex Graecorum deos consuluit: Quando coniugem repetam adversariosque armis petam?

3)     Scimus Troianos bellum e bello seruisse et alienas terras diripuisse.

4)     Hoc modo homines probos et honore dignos incursant et eis condiciones vitae bonae rapere cupiunt.

5)     Ego autem e vobis quaero: Cur Graecis non consulitis?”

6)     Notum est deos Troianos deseruisse et Ulixem[1] portas Troiae aperuisse.

7)     Itaque consilio deorum Troiani multos mortuos sepeliverunt.

 (70 lateinische Wörter)

B) Zusätzliche Aufgaben:

 

1) Bilde folgende Formen des angegebenen Pronomens bzw. Zahlwortes! (5 BE)

a)     Akkusativ Singular Neutrum von ille-illa-illud

b)     Genitiv (Singular) Femininum von unus-una-unum

c)      Ablativ Plural Maskulinum von is-ea-id

d)     Dativ (Plural) Femininum von duo-duae-duo

e)     Dativ Singular Neutrum von hic-haec-hoc

2) Setze die folgenden Verbalformen in die entsprechende Form des Futur! (5 BE)

a)     potes

b)     sum

c)      rapiunt

d)     putatis

e)     sinit

3) Gleiche die in Klammern angegebenen Adjektive den jeweils zugehörigen Substantiven an! (6 BE)

a)     custodi (alienus)

b)     opinionis (notus)

c)      consulibus (pauci)

d)     sole (clarus)

e)     plebi (miser)

f)       exsulum (patricius)

4) Beschreibe den Gott Merkur kurz anhand seiner Erkennungsmerkmale und/oder einiger seiner Taten (3 wesentliche Aspekte genügen)! (3 BE)

5) Beschreibe kurz, in welchem Verhältnis folgende Figuren und Orte zu Aeneas stehen bzw. welche Bedeutung sie innerhalb der Aeneas-Sage haben! (5 BE)

a)     Troja

b)     Venus

c)      Dido

d)     Jupiter

e)     Merkur


[1]   Ulixes, -is            Odysseus                           Stoff: Auspicia I, Kap. 50 – 60     Viel Erfolg!

 

 

 

 

 

 

Copyright 2007 by Latein-Buch-Verlag Lappersdorf

_